Veranstaltungen


Termine

Im Café Ludwig finden regelmäßig die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt. Lesungen und Konzerte, Weinabende, Whisky-Tastings, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und vieles mehr.  Generell sind unsere Lesungen und Konzerte ohne Eintritt, allerdings kann man keine Plätze reservieren.

KONZERTE & CO

 

10. 01. - »MYTHS OF A THISTLE«

 

24.01. - »FLEMMING BORBY«

 

28.01. - »OPEN MIC«

 

30.01. - »TOUCHMORE GROUNDSTONE«

 

 

 

 

 

LESUNGEN

 

 14.01. -    »VON TREUEN HUNDEN UND STOLZEN KATZEN.«

                 gelesen von Dr.Hans-Henning Schmidt

 

 21.01. -    »LETZTER MANN«

                 gelesen von Peter Berg

 


»Myths of a Thistle«

10. JANUAR - KONZERT

 20.30Uhr  | Indiefolk | Entritt frei

 

Facebook-Veranstaltung

 

Das Indie-Folk Duo Mythsofa Thistlevereint Sänger Max König und Songwriter Eric Kroeber. Die Band kommt aus Halle an der Saale und wurde Ende 2018 gegründet. Max und Eric waren bereits einige Jahre im selben Freundeskreis unterwegs, haben Geschichten voneinander gehört, haben sich aber zufällig nie getroffen. Bis zu einem Abend bei einem Konzert in einem kleinen Veranstaltungsort wo Eric ein paar Lieder gespielt hat. Beide verstanden sich sofort und begannen gegenseitig ihre Projekte zu unterstützen. Zeit verging, ... positive Emotionen, ... Freundschaft, ... blabla, ... MYTHS OF A THISTLE.



»Von treuen Hunden und stolzen Katzen.«

14. JANUAR - LESUNG

19.30Uhr  | Wohnzimmerlesung | Entritt frei

 

Facebook-Veranstaltung


Wohnzimmerlesung mit Dr. Hans-Henning Schmidt (Halle/Saale)

Liebe Freundinnen und Freunde des LITERAtainments,


das neue Jahr soll leicht beginnen. Deshalb habe ich ein Thema gewählt, das sehr viele angeht – die Beziehungen zwischen Menschen und ihren tierischen Hausgenossen. Genau gesagt zu Katzen und Hunden. Sie haben die Spitzenplätze auf der Beliebtheitsskala. Von dem spannenden Verhältnis
zu Hund und Katze haben sich viele Schriftsteller und Schriftstellerinnen inspirieren lassen. Das sollen vier Beispiele zeigen. Ich lese aus Thomas Mann, Herr und Hund / Kurt Tucholsky, Traktat über den Hund / Elke Heidenreich, Wie Nero Corleone zu seinem Namen kam / Robert Gernhardt, Was deine Katze wirklich denkt.
Dazu gibt es Anmerkungen, wie genannte Autorinnen und Autoren mit diesen Vierbeinern umgehen. Noch ein Vorausblick für das Jahr. Neben anderen erwartet Sie in Halle
BEETHOVEN250, ENGELS200 und RILKE 120.
Herzlich willkommen!
Ihr
HHSch

LITERAtainment lässt Literatur lebendig werden. HHSch

 


»Letzter Mann«

Eine Hommage an die Kunst des Erzählens

21. JANUAR - LESUNG

19.30Uhr  | Wohnzimmerlesung | Entritt frei

 

Facebook-Veranstaltung


Wohnzimmerlesung mit Peter Berg


Eine Hommage an die Kunst des Erzählens


In Peter Bergs Geschichten, in denen sich der sprichwörtliche Alltag mit so heillos-leisen wie lustigen Übertreibungen vereint, geht oft auf berührende wie zärtliche Weise einiges schief, nicht zuletzt, weil und obwohl der Erzähler nicht selten den Zumutungen seines Umfelds trotzt, einem ominösen Freund Christian etwa oder Mutter und Vater, die nur das Beste für „Petilein“ wollen und selbst im Scheitern noch souverän und liebenswert sind. Und auch wenn es nicht immer ganz
fair ist, so gibt es doch immer wieder etwas zu grienen in diesen Storys aus dem wirklichen Leben, von dem Berg sagt, da wäre kein richtiges oder falsches, sondern eben nur das Leben. Und
zum Glück ist da noch „Petis“ wundervolle Freundin ...

Autor


Peter Berg wurde 1970 in Rostock geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Ost-Berlin. Nach der Ausbildung zum Nachrichtentechniker studierte er Germanistik und Geschichte an der Universität in Halle. Seit 2013 veranstaltet er zusammen mit Christian Kreis die »Lesebühne Kreis mit Berg«.

»Der letzte Mann« ist sein Buchdebüt im Mitteldeutschen Verlag.


»Flemming Borby«

24. JANUAR - KONZERT

 20.30Uhr  | Indiepop / SingerSongwriter | Entritt frei

 

Facebook-Veranstaltung

 

Der Däne gilt als großes Talent des Indie Pop Folk aber ein Newcomer ist er nicht. Er veröffentlichte mit seiner dänischen Band GREENE drei von der Kritik hochgelobte Alben und trat mehrmals auf dem dänischen Roskilde Festival auf.
Als Absolvent der Royal Academy of Music in Copenhagen, gründete er Anfang die 2000'er dann die Band LABRADOR, mit der er vier Alben und eine EP veröffentlichte und in Dänemark, Deutschland, Schweiz, Frankreich, UK, USA und Japan tourte.

Sein erstes Album unter eigenem Namen. „SOMEBODY WRONG“ wurde in 2015 veröffenticht und in Austin, Texas, aufgenommen.
Das zweite Album ”HELL IS TOO FAR”(2017) war eine Zusammenarbeit mit der amerikanischen Musikerin Greta Brinkman, und das dritte solo Album von Flemming Borby ”THE FUNKHAUS SESISON” wurde im august, 2017, in den legendären Funkhaus Studios, Berlin, aufgenommen. Die Idee dahinter war ein Album in einem Tag, mit nur einem Mikrofon aufzunehmen. Alle Lieder in einer Session. Keine Overdubs.


»Touchmore Groundstone«

30. JANUAR - KONZERT

 20.30Uhr  | Poprock | Entritt frei

 

Facebook-Veranstaltung

 

TOUCHMORE GROUNDSTONE (Halle/S. - seit 2019 als Quartett):
präsentieren selbst komponierte Lieder in der Tradition nordamerikanischer PopRock u. Independent Music mit Anleihen unterschiedlichster Art (z.B. Jazz, Ambient). Ihre Songs beleuchten die Untiefen des Alltäglichen und loten Abgründe des Inneren aus. Bisweilen kraftvoll, geerdet und ungeschliffen wird der Plot vorangetrieben, um in der Gegenbewegung feingliedrig, dezent und heilsam ruhig den Ausgleich herbeizuführen.Seit September 2019 sind sie als Quartett, verstärkt durch E-Piano/Orgel/Synth, unterwegs.