Café Ludwig – ein Ort zum verweilen

Hallo Ihr Lieben,
Meine Fahrradtour ist vorbei und war großartig. 2000km in zwölf Tagen mit einem quasi Schaf-kontaminierten Nordseeküstenradweg, verrückten Dänemarkurlaubern, wundervoll leeren Ostseestränden (wenn man weiß wo), wildcampen mit Elbanglern und LKW-Fahrern, der Katze von Blofeld, einer nicht ganz so heiligen Kirche und der Geschichte einer nicht gewollten Kühlbox... es war so einiges dabei.
Da ich heute noch einige kleinere Dinge erledigen möchte, öffnen wir erst morgen (31.Juli) ab 13Uhr.
Ich freue mich auf Euch!

 

Bevor ich an diesem Punkt beginne  darüber zu schreiben, wie ich das Café sehe und  warum es mir so viel bedeutet, zitiere ich lieber aus den Bewertungen einiger Gäste, denn das dürfte um einiges objektiver sein.

 

  • »Ein Wohnzimmer zum Wohlfühlen und absolutes Lieblingscafé. ♡  Danke für die vielen wunderbaren Abende, die ich bereits hier verbringen durfte und die garantiert noch folgen werden.«
  • »Great music and magic atmosphere! Even more magic with a glass of their wine.«
  • »Super gemütlich, der Wein schmeckt und das Personal ist entzückend. Die wunderbaren Liederabende sind geschmackvoll ausgewählt und berühren die Seele. Wirklich klasse.«

 

Es gibt einige Besonderheiten, welche das Café Ludwig von anderen Gastronomien unterscheidet bzw. abhebt. Sei es der einfache Umstand keinen Aufpreis für Milchalternativen in Euren Kaffeegetränken zu verlangen (warum sollten wir aufgrund Eurer Einstellung oder Unverträglichkeit einen Aufpreis verlangen?), die mit Kaffee gestrichenen oder über 100Jahre alten Illustrationen tapezierten Wände, die besonderen Kaffeesorten und Zubereitungsmethoden (z.B. Mokka aus dem Ibrik/Cezve), der Käsekuchentag, die Weinabende, Konzerte oder einfach die Atmosphäre des Café... überzeugt Euch selbst und schaut vorbei. Wir freuen uns auf Euch!